, Wildhaber Marina / tw

Bike World Race Series Finale in Egg

Bei schönem Spätsommer-Wetter fand das Finale der Bike World Race Series in Egg statt. Der Renntag verlief für die Veloclub-Fahrer/innen erfolgreich und auch in der Gesamtwertung durften mehrere Podestplätze gefeiert werden.

11.09.2022 - Bike World Race Series Egg

Sieg und Podestränge beim Nachwuchs

Am Morgen, bei noch kühlen, schmierigen Bedingungen kämpften die Nachwuchsfahrer um die Ränge. Bei den Hard Knaben verpasste Joé Wittenwiler als Vierter das Podest knapp, dahinter klassierte sich Mike Frischknecht als guter Achter. Bei den Hard Mädchen erkämpfte sich Joya Bregg den guten 2. Rang. Ebenfalls in die TopTen schaffte es Nico Bertschinger mit einem guten Rennen in der Kategorie U9 Soft Knaben, er erreichte das Ziel auf dem 8. Rang. Einen Premièrensieg durfte in der Kategorie U9 Soft Mädchen gefeiert werden. Laura Leccardi zeigte ein super Rennen und gewann. Ihre Schwester Alessia Leccardi folgte auf dem 8. Rang. Auch bei den Jüngsten, der Kategorie U7 Pfüderis wurden wieder gute Resultate erzielt. Nico Grichting schaffte als Dritter den Sprung aufs Podest und Theo Henning fuhr auf dem 9. Rang ins Ziel.
 
Resultate:
 
U7 Pfüderi: 3. Rang Nico Grichting, 9. Rang Theo Henning, 16. Rang Lars Sutter
 
U9 Soft Mädchen: 1. Rang Laura Leccardi, 8. Rang Alessia Leccardi, 11. Rang Salome Kammer, 14. Rang Luisa Grichting  
 
U9 Soft Knaben: 8. Rang Nico Bertschinger, 10. Rang Gianluca Leccardi, 28. Rang Tom Brändli, 40. Rang Jeremy Pena Fraga
 
U11 Cross Knaben: 15. Rang Sven Bertschinger, 19. Rang Nick Sutter, 20. Rang Flurin Tanner, 32. Rang Manuel Hofmann, 47. Rang Niklas Föllmi, 50. Rang Jan Brändli 
 
U13 Rock Mädchen: 12. Rang Milla Oehler, 14. Rang Zoé Tanner, 15. Rang Jael Föllmi 
 
U13 Rock Knaben: 12. Rang Julian Zahner, 24. Rang Micha Hofmann, 35. Rang Cédric Kammer, 37. Rang Nic Ziltener 
 
U15 Mega Knaben: 15. Rang Sonam Federer, 34. Rang Kieran Bernkopf 
 
U17 Hard Mädchen: 2. Rang Joya Bregg 
 
U17 Hard Knaben: 4. Rang Joé Wittenwiler, 8. Rang Mike Frischknecht, 11. Rang Florian Stalder
 

Gees und Federer kämpften um Punkte in der Gesamtwertung

Am Nachmittag starteten die lizenzierten Kategorien sowie die Kategorie For All zu ihren Rennen. Bei den Junioren startete Pema Federer gut ins Rennen und konnte sich in der Spitzengruppe festbeissen. Federer kam mit der Strecke und den vielen Höhenmetern gut zurecht und die Spitzengruppe wurde immer kleiner, bis sie nur noch zu zweit waren. Federer fühlte sich gut und griff in der letzten Runde an und konnte seinen letzten Begleiter distanzieren und souverän den Tagessieg feiern. In der Kategorie Open starteten Andrin Gees und Thierry Gafner. Gees stand nicht optimal vorbereitet am Start, da er nach seinem guten Weltcup Resultat vergangene Woche leider noch krank wurde und aufs Training verzichten musste. Nichtsdestotrotz kämpfte er sich die vielen Höhenmeter von Egg hoch und zeigte ein gutes Rennen, das er auf dem 3. Rang beendete. Thierry Gafner erwischte keinen guten Tag, er hatte von Beginn an schwere Beine und beendete das Rennen auf dem 8. Rang.
 

Fünf Podestplätze in der Gesamtwertung

In der Gesamtwertung durften gleich mehrere Veloclub-Fahrer/innen das Treppchen besteigen. In der Kategorie Open sicherte sich Andrin Gees vom Team Tower Sports – VC Eschenbach souverän den Gesamtsieg. Ebenfalls als Gesamtsieger feiern lassen durfte sich bei den U19 Junioren Pema Federer. In den Nachwuchskategorien erreichte in der Kategorie U9 Soft Mädchen Laura Leccardi den ausgezeichneten 2. Rang. Ebenfalls Gesamtzweiter wurde bei den U17 Hard Knaben Joé Wittenwiler. In der Kategorie U17 Hard Mädchen konnte durch Evelyn Stalder als Dritte ein weiterer Podestrang bejubelt werden.