, Joel Koller

Grosses Spektakel am Schlosshügel!

29.10.2017 - Diesen Sonntag fand das 4. Rennen der EKZ Cross Tour in Hittnau im Zürcher Oberland statt. Genau, das ist die Strecke mit dem Schlosshügel, welcher eine spektakuläre Abfahrt und eine steile Laufpassage beinhaltet.

EKZ Cross Tour Hittnau

Unglaubliche Aufholjagd
Beim Rennen der Elite Männer wurde vom Start an richtig Gas gegeben. Lange Zeit sah es danach aus, als würde Nicolas Rohrbach das Rennen gewinnen. Doch nach 2/3 des Rennens merkten die Zuschauer, dass sich ein Fahrer immer näher zur Spitzengruppe kämpfte. Der Deutsche Marcel Meisen legte mehrere Runden vor Schluss die schnellsten Rundenzeiten hin. Kaum war er an der Spitzengruppe dran, attackierte er noch einmal und fuhr den Tagessieg ein. Rohrbach musste sich noch vom Franzosen Fabien Canel schlagen lassen und wurde als bester Schweizer Dritter.

Der frischgebackene Vater Marcel Wildhaber wurde Zehnter und verteidigte somit das Leadertrikot. Michael Wildhaber ist mit seinem Rennen auf Rang 16 zufrieden. Einwenig weiter hinten aber auch in den Top20 befindet sich Kevin Kuhn. Er stürtzte leider in der ersten Abfahrt und brauchte ein paar Runden, um wieder in Rhythmus zu kommen.

In der Kategorie der Damen war nur Alessia Bisig vom Velo Club Eschenbach am Start, sie wurde 26. Andrin Gees, der neue Fahrer des Tower-Sports Raceteam platzierte sich auf Rang 23 in der Kategorie "U19 Amateure Masters". Gleich dahinter befindet sich Léon Koller als 24. Simon Schnyder ist auf Rang 36 und Andrin Bisig auf Rang 40. Dario Lillo hat das Podest knapp verpasst und wurde Vierter bei den U17-Knaben. Thierry Gaffner wurde 21. Pema Federer schnappte sich bei den Schülern den 21. Platz und Alain Gaffner belegte Rang 25.

Beim "Cross für alle" fuhr Markus Kuriger auf den 7. Rang und René Wittweiler wurde Elfter.