, Karin Wildhaber

Forster startet erfolgreich ins 2019

02.01.2019 - Zum Jahresauftakt wurde in Meilen am Berchtoldstag zum EKZ Cross Tour Final gestartet. Dabei knüpft Lars Forster an sein erfolgreiches Vorjahr an - er schafft den Sprung aufs Podest – als Zweiter!

EKZ Cross Tour Meilen

Forster wird Zweiter
Für Lars Forster, der im Jahr 2019 neu in den Farben des SCOTT-Sram MTB Racing Team fährt, ist der Jahresauftakt geglückt. Forster steigerte sich mit zunehmender Renndauer und erkämpfte sich nach einer Renndauer von 57 Minuten mit einem Rückstand von 9 Sekunden den zweiten Schlussrang.

Gewonnen wurde das Rennen vom deutschen Marcel Meisen. Komplettiert wurde das Podest durch den Belgier Quinten Hermans.

Andri Frischknecht, Teamkollege von Forster im SCOTT-Sram MTB Racing Team, schaffte mit seinem 10. Rang den Sprung in die TopTen. Marcel Wildhaber, auch Teamkollege von Frischknecht und Forster, steigerte sich nach einigen durchzogenen Rennen. Der Galgener klassierte sich auf dem 13. Schlussrang.

Ein unglücklicher Fahrfehler kostete Kevin Kuhn den Anschluss nach vorne. Da die Kraft in den Beinen fehlte und Kuhn kurz vor Rennende über eine Hürde stürzte, blieb der heutige Exploit für den Gibswiler aus. Kuhn überquerte die Ziellinie als 21ter.

Koller wird Sechste
Wie Wildhaber und Kuhn schaut auch Nicole Koller auf ein durchzogenes Rennen zurück. Um für Furore zu sorgen, fehlte Koller die nötige Frische in den Beinen. Nicole Koller erkämpfte sich den sechsten Schlussrang. Tina Züger fuhr auf den 23. Rang.

Im Rennen der U19, Amateure & Masters fuhr Léon Koller mit drei Minuten Rückstand auf den elften Schlussrang. Der Joner Simon Schnyder wurde 21ter und Marco Hässig erreichte den 34. Rang.

Kuriger verpasst Podest nur knapp
Das "Cross for all"-Rennen erfreut sich zunehmend grösserer Beliebtheit. Markus Kuriger, startend fürs Team Velomex, verpasste das Podest nur knapp – er wurde Vierter! Der Gommiswalder René Wittweiler wurde Vierzehnter, Andreas Helbling aus Jona erkämpfte sich den 16. Schlussrang.